Four Seasons Hotels and Resorts starten Luxuscamp im Serengeti Nationalpark in Tansania

Four Seasons Safari Lodge Serengeti, Tanzania eröffnet im Herbst 2012

Die Four Seasons Hotels and Resorts haben einen langfristigen Managementvertrag mit den Besitzern der Bilila Lodge geschlossen. Die kanadische Luxushotelgruppe wird das Resort in Tansanias Serengeti Nationalpark umgestalten und voraussichtlich im Herbst 2012 unter dem neuen Namen Four Seasons Safari Lodge Serengeti, Tanzania wiedereröffnen. Zudem ist die Eröffnung weiterer Häuser im Afrika südlich der Sahara geplant – Hotelprojekte in Tansanias Ngorongoro Naturschutzgebiet sowie auf der Gewürzinsel Sansibar.

Safari-Abenteuer ohne Verzicht auf Luxus

Die Four Seasons Safari Lodge Serengeti bietet Gästen die Möglichkeit, in einem sicheren und ökologisch verträglichen Umfeld der afrikanischen Natur und Tierwelt ganz nahe zu sein und gleichzeitig die Annehmlichkeiten einer luxuriösen Lodge zu genießen. Das Resort liegt im Zentrum des Nationalparks Serengeti und verfügt über 60 Zimmer, 12 Suiten und fünf Villen – alle geben den Blick auf die umliegende Savanne frei. Das zweistöckige Haupthaus wurde im zeitgenössischen afrikanischen Design gestaltet und in die natürliche Landschaft eingefügt – hier finden Gäste mehrere Dining-Möglichkeiten in Innen- und Außenbereichen. Des Weiteren verfügt die Lodge über ein Spa und einen Infinity-Pool mit Blick auf ein Wasserloch, das häufig von Tieren frequentiert wird. Erhöhte Holzwege verbinden das Haupthaus mit den Gästezimmern, freistehenden Villen und dem Spakomplex. Die Lodge ist bestens für Reisende geeignet, die zum ersten Mal eine Safari machen, sowie für Familien und Gruppen.

Ein Naturerlebnis, das seinesgleichen sucht

Gäste können in der Four Seasons Safari Lodge Serengeti Tag und Nacht die Natur in ihrer schönsten Form direkt von ihren Unterkünften aus bestaunen – eine Elefantenherde mit 30 Tieren gehört zu ihren regelmäßigen Besuchern. Darüber hinaus bietet der Serengeti Nationalpark, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde, Besuchern die höchste Konzentration an Savannentieren in ganz Afrika. Das Schutzgebiet ist berühmt für die beeindruckende Große Wanderung der Gnus und Zebras – die weltweit größte Massenbewegung von Landtieren, und bekannt für seine reiche Tierwelt, die Besucher das ganze Jahr über auf Pirschfahrten erkunden können.

Four Seasons im südlichen Afrika

„Wir möchten schon seit Langem ins subsaharische Afrika expandieren und unseren Gästen spannende Outdoor-Abenteuer bieten“, erklärt Kathleen Taylor, President und CEO der Four Seasons Hotels and Resorts. „Wir freuen uns sehr, dass wir eine außergewöhnliche Location und Partner gefunden haben, die unsere Vision teilen, eine erstklassige Lodge zu schaffen, wie sie im Herzen von Afrikas bester Safari-Region sonst nirgendwo zu finden ist.“ „Die Four Seasons Safari Lodge Serengeti ist der erste Schritt innerhalb eines umfassenden Expansionsprojekts, das Gästen drei verschiedene Four Seasons Erlebnisse an den attraktivsten Reisezielen Tansanias bieten wird.“, fügt Scott Woroch hinzu, Executive Vice President Worldwide Development bei Four Seasons. „Mit der zukünftigen Entwicklung eines Luxus-Safarizeltcamps im Ngorongoro Naturschutzgebiet und einem exklusiven Beach Resort auf der Insel Sansibar wird Four Seasons seinen Gästen mit die erlesensten Urlaubserfahrungen Tansanias bieten."

Weitere Informationen finden sich im Four Seasons Press Room unter http://press.fourseasons.com/news-releases/four-seasons-sets-up-camp-in-tanzania-s-serengeti-national-park-lodge-is-first-of-three-launching-brand-s-sub-saharan-expansion/

Zurück

Einen Kommentar schreiben